Gibt es eigentlich kein Leopard-Upgrade-Kit?



Ich würde ja gern mein MacBook etwas aufrüsten; nach etwa zwei Jahren juckt es einen schon wieder in den Fingern…

Bei meinem Windows-Rechner habe ich das immer so gemacht, dass ich mir eine neue Festplatte gekauft habe und dazu passend ein USB-Gehäuse. Die alte Platte landet im USB-Gehäuse. Die neue Platte kommt in den Rechner, und dann Windows komplett mit aktuellsten Treibern wieder frisch drauf.
Auf diese Art hatte ich regelmäßig ein frisches, sauberes und schnelles System, ein Backup von $PLATTENWECHSEL_DATUM sowie eine bootfähige Notfallplatte. Von der alten Platte kamen nur die Daten rüber, die ich tatsächlich benötigte; Bookmarks und Mails und so Sachen.

Für meinen Maccie wird das aber dann doch deutlich teuer, habe ich mir zusammengerechnet (alle Preise von Alternate.de):

  • SATA-Festplatte, flach (9,5mm!) und groß; zum Beispiel eine 320GB Samsung: 69 €uro
  • Mac OSX Leopard (wir wollen ja aufrüsten.. :-) 109 €uro
  • iLife ‘08 (gibts beim Alternate nur im 5er-Pack) 82 €uro
  • iWork ‘08 (wenn wir schon dabei sind) 69 €uro

Macht in der Summe grob 330 €uro plus Versand - und kein Händler auf dieser Welt bietet ein MacBook-Upgrade-Pack bestehend aus Leopard, iLife und Festplatte an. Ich glaube fast, das ist eine Marktlücke… :-)

Dienstag, 26. August 2008 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (7776 views)