Pech gehabt



Gestern abend habe ich meinem Junior ins Schlafzimmer gebracht, da sehe ich rotzfrech mitten an der Wand eine Schnake sitzen. Ich lerne grad, dass die nur bei uns in Süddeutschland so heißen, und dass man eigentlich “Stechmücke” sagen sollte. Aber egal; die Geschichte geht so weiter:
Ich den Junior schnell hingelegt, und das Untier schonmal mit Blicken festgenagelt.

Beim Anpirschen habe ich das nächstbeste Kinderbuch mitgenommen, das ich in den Augenwinkeln erahnen konnte.
Langsam bin ich immer näher an die Schnake ran, bis ich sie schon fast mit der Nase zerdrücken konnte (naja, okay, ich geb’s zu, das ist leicht übertrieben, aber das Vieh war eben in Reichweite).

Dann hab ich zugeschlagen und dem Tier das Lebenslicht aber sowas von gründlich ausgeblasen.

Und dann habe ich mal nachgeschaut, was ich da eigentlich grad für ein Buch als “Muggenbatscher” verwende.

Oooooooooooooooooops.

Es war der “Der barmherzige Samariter”

Donnerstag, 27. August 2009 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (7580 views)