Experten und ihre Meinungen



Heute früh waren wir bei der Orthopädin unseres Vertrauens, der Frau Dr. Städtler, um mit ihr nach der Diagnose letzte Woche das weitere Vorgehen wegen dem Morbus Perthes von unserer Emma zu besprechen.
Auch sie war von dem jüngsten Röntgenbild 1 nicht sehr begeistert, und hat uns nicht allzu viele Hoffnungen gemacht, dass wir um eine OP herumkommen werden. Sie hat uns jedoch empfohlen, mal noch im RKU in Ulm zwecks einer zweiten Meinung vorbeizuschauen.

Nun heißt es also erneut abwarten, was dabei wiederum herauskommt.

In der Zwischenzeit machen wir mit Krankengymnastik weiter; unser Physiotherapeut kann das gottseidank richtig toll.

Mein persönlicher Tipp als Fazit des Arztbesuches heute: Es ist eine komplett andere Geschichte, persönlich mit jemandem zu reden (in unserem Fall mit der Frau Dr. Städtler), als sich Detailwissen zu ergoogelnforesteln.
Denn: Zu viel Input führt nur zu Konfusion, und gerade im Netz findet man sehr viele Experten mit sehr unterschiedlichen Ansichten.

Footnotes

  1. an dieser Stelle ein Dank an das OsiriX-Projekt; eine super Sache für Macianer, die was mit CDs mit Röntgenbildern drauf anfangen wollen! ^top
Mittwoch, 21. Oktober 2009 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (7966 views)