Unbewohntes Kreßberg



Es gibt in Kreßberg durchaus Ecken, in denen man Fotos machen kann, die keinerlei Zivilisationsanzeichen zeigen:
kressberg_von_suedost.jpg

Wir befinden uns hier südöstlich von Waldtann; etwa hier, und schauen nach Nordosten. Leicht rechts von der Bildmitte sehen wir am Horizont den Kreßberg. Und tatsächlich keinerlei Stromleitungen oder Gebäude oder so. Wobei die bei der miesen Kamera im Galaxy 3 wohl sowieso nicht sichtbar wären…

Das für alle Singapurianer, die ich während meinem Praxissemester immer mal wieder geschockt habe… :-)

Die haben mich nämlich immer gefragt, wo ich denn her bin.
Und dann hab ich gesagt “aus Deutschland”.
Dann wollten sie meist wissen “Von wo denn in Deutschland?”.
Und ich hab daraufhin gesagt: “In der Mitte zwischen Nürnberg und Stuttgart”.
Und die, die dann immer noch keine Ruhe gegeben haben, habe ich mit folgendem Spruch mundtot gemacht:
“Ich komme aus einer Gemeinde mit dem Namen Kreßberg, die flächenmäßig etwa halb so groß ist wie Singapore. Auf dieser Fläche wohnen etwa 4000 Menschen (Anm. d. Red.: in Singapore gab es damals etwa 4 Millionen Einwohner, wobei etwa die Hälfte von Singapore nicht bewohnt ist). Die 4000 Menschen teilen sich auf 33 Ortschaften auf. Es gibt bei uns in der Gemeinde Ortschaften, in denen nur zwei Menschen gemeldet sind. Und ich komme aus der größten der 33 Ortschaften mit dem Namen Waldtann, die etwa 600 Einwohner zählt”.

Der Spruch hat immer gewirkt :-)

Sonntag, 31. Juli 2011 by Wolfram
3 Kommentare (6801 views)