Orthografisch-grammatikalischer Teilausfall



…zumindest habe ich mir soetwas gedacht, als ich das hier grade eben in der Onlineausgabe unserer Lokalzeitung gesehen habe:
holzstabel.png

Ungeachtet des durchaus ernsten Hintergrunds der Meldung hätte ich von einer so genannten Redaktion nicht mit so einem Artikel gerechnet.

Es fängt ja schon mit der Überschrift an: “Beuerlach” findet noch nichtmal Google Earth, “Beuerlbach” hingegen sehr wohl. Zum zweiten Satz des Teasers lehne ich mich mal sehr weit aus dem Fenster und behaupte, dass auch wenn das mit der neuen Rechtschreibung nicht so 100% trivial ist, immer noch mit “P” gestapelt wird. Da spielt es dann fast keine Rolle mehr, wenn der “Stabel” dann auf ein Wohnhaus losgeht.

Mittwoch, 22. Februar 2012 by Wolfram
1 Kommentar (6300 views)
  1. Doktor Peh

    Samstag, Februar 25, 2012 - 07:45:55

    Das Beuerlbach-b aus der Überschrift hat es bis in den Holzstapel geschafft. Resbekt!