Mitmachrezept



butterbrot_oskar.jpgHeute mal ein Rezeptvorschlag von unserem Juniorchef:

Man nehme etwa 25g Butter (zum besser Vorstellen können: Man nimmt ein ganzes Steinchen Butter und teilt es längs. Dann nimmt man eine der Hälften und schneidet sie in fünf Stücke - eins davon hat 25g) und eine Scheibe Brot. Es darf gerne auch eine kleine Scheibe Brot sein, und es macht auch nichts, wenn man gar kein Brot hat.
Das Stückchen Butter teilt man mit dem Messer in zwei Teile und isst den einen Teil sofort.
Den anderen Teil klebt man auf das Brot drauf und probiert halbherzig, ihn flachzudrücken (siehe nebenstehende Abbildung). Dann setzt man das Brot vorsichtig am Mund an, schleckt den Butter runter und lässt anschließend das Brot liegen.

(Anm. d. Red.: Und bevor sich irgendjemand beschwert: Wir sind hier in Hohenlohe-Franken, da ist der Butter immer männlich)

Samstag, 25. Februar 2012 by Wolfram
1 Kommentar (6003 views)
  1. stilhäschen

    Montag, Februar 27, 2012 - 10:45:50

    Das ist mal ein Fünf-Sterne-Rezept! Hier wird es noch in der Anfänger-Variante erprobt: heißen Toast SOFORT von Mama oder Papa bestreichen lassen, sich dann beschweren, die Butter fehle, dringend Nachstreichen einfordern, ablecken. Dann von vorne: “Butter fehlt!”
    Kreislauf kann nur durch Gabe von Wurstscheiben unterbrochen werden.