Nach Manuell kommt Glühbirne



Gestern Abend war in Waldtann Gewitter angesagt.
Da ich mittlerweile auch ein Stativ habe, habe ich mich ans offene Fenster bequemt und einfach mal ins Blaue geschossen.
Was ich immer noch nicht kapiert habe: wie bitte kann man bei quasi nicht vorhandenen Lichtverhältnissen ordentlich scharfstellen? Dass der Autofokus dafür Bockmist ist, weiß ich. Aber zum manuellen Fokussieren hilft zumindest der Sucher an der EOS 1000D nicht wirklich… Sachdienliche Tipps bitte als Kommentar oder per Mail an mich!

Mangels praktischer Erfahrung meinerseits war also munteres Experimentieren angesagt, und es waren tatsächlich so ein paar Fotos dabei, die gar nicht soooo schlecht geworden sind.
Zum Beispiel das hier:
gluehbirnenmodus_20130728.jpg

Dieses Bild zeigt den Blick Richtung Bergbronn, während grad ein Auto den Buckel runterfährt.

Ich habe für das Foto die auch bei der EOS1000D vorhandene Bulb-Funktion verwendet. Die versteckt sich bei besagter Kamera im “M”-Modus, und man muss dazu die Belichtungszeit immer länger und länger und länger machen. Und nach 30 Sekunden kommt dann “Bulb”.
“Bulb” ist englisch und heißt übersetzt so viel wie “Glühbirne”. Was das aber mit Glühbirnen zu tun haben soll, weiß ich nicht, denn eigentlich macht die Funktion nur, dass der Apparat genau so lange belichtet, wie man den Auslöser gedrückt hält.

Damit kann man also beispielsweise Langzeitaufnahmen machen, die auch über die 30 Sekunden hinaus gehen, oder mit ziemlich geschlossener Blende und dem Weitwinkel gegen den Himmel knipsen und erst loslassen, wenn sich ein Blitz gezeigt hat. Blitze habe ich gestern leider keine erwischt; die haben sich dezent in den Wolken versteckt. Aber ich habe dafür herausgefunden, dass ich mit meiner Kamera (zumindest bei ISO 400) nicht anfangen brauche, den Sternenhimmel knipsen zu wollen, weil die Ergebnisse so einige Astronomen durcheinander bringen dürften:
hotpixel_eos_20130728.jpg
(die Bildfehler sieht man erst in 100% so richtig gut, also bitte draufklicken!)

Die habe ich in dem oberen Foto mal für euch rausretuschiert, weil erstens hat mein Nachbar gar keine Lichterkette und zweitens sind die Sterne oberhalb der Wolken und gestern gabs deshalb schlicht garantiert keine zu sehen.

Montag, 29. Juli 2013 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (1054 views)