Gewagte These



Ich stelle hiermit folgende These auf:
Die Mama-Fütterungs-Experimentalphase zur Ermittlung von Lebensmitteln, die beim Baby kein Bauchweh verursachen, dauert genau so lange, wie Babys Bauch braucht, sich an alle möglichen Mama-Lebensmittel zu gewöhnen.

Dienstag, 12. April 2016 by Wolfram
4 Kommentare (2730 views)
  1. Spätlese trocken

    Donnerstag, April 14, 2016 - 15:15:29

    Da habe ich leider keine Ahnung von - meiner war (nochmal leider) ein Flaschenkind. Aber hauptsache ist doch, dass irgendwann alles gut ist, warum auch immer!
    Alles Gute für Euch.
    :-)
    Frau Spätlese

  2. Wolfram

    Donnerstag, April 14, 2016 - 15:38:44

    Das Problem ist ja hier ein zeitliches. Mama füttern geht fix, aber die Auswirkungen aufs Bobbele sind halt erst einen halben Tag später beobachtbar. Somit verbummelt man halt einen ganzen Tag. Und Babybauchverträglichkeit ist ja auch umgekehrt proportional zu Wohlgeschmack.

    Dankeschön! Soll ich per PN eine Indiskretion begehen?

  3. Spätlese trocken

    Donnerstag, April 14, 2016 - 19:52:24

    Öhm - was ist ‘PN’ ?

  4. Wolfram

    Freitag, April 15, 2016 - 07:57:38

    Ne PN ist eine Persönliche Nachricht - nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, “unter der Hand”. Der Begriff kommt aus dem Forenjargon.
    Chip.de erklärt das so: http://praxistipps.chip.de/was-ist-eine-pn-abkuerzung-verstaendlich-erklaert_43950

Tags

  Die Cats     FlatPress     Die Kids         Mac     Gedankenblitze     Netzfund     Schon gewusst     Viewty     I fixed it     Kreßberg/Waldtann     Kuriosa     Allgemeines     Makrofoto     Morbus Perthes     Viechzeugs