Zeichen und Wunder



In Kreßberg geschehen noch Zeichen und Wunder!
So sollen nach dem Willen des Gemeinderats innerhalb der nächsten drei Monate alle 33 Teilorte mit schnellem Internet versorgt werden, insbesondere auch die neuralgischen Stellen in Selgenstadt und die Lechenfeldstraße in Marktlustenau. Unter „schnell“ sei dabei „mindestens 100 MBit/s“ zu verstehen, so eine anonym bleiben wollende Quelle.
Auch will die Gemeinde die Jugendarbeit ausbauen. In jedem Teilort mit mehr als 10 Kindern sollen große Abenteuerspielplätze mit (notfalls künstlichen) Bachläufen entstehen. Sozialarbeiter sollen nach dem Vorbild des Crailsheimer Jugendzentrums Projektarbeiten anbieten. So müssen die Heranwachsenden nicht mehr mühevoll Flaschen auf den bisherigen, nicht von der Gemeinde betriebenen Spielplätzen zertrümmern.
Zu schnell fahrenden Autofahrern soll künftig nach österreichischem Vorbild mit Sektionalkontrollen begegnet werden. Je ein Messportal am Ortsein- und Ausgang sind miteinander verknüpft. Aus der Zeit, die ein Fahrzeug für die bekannte Strecke braucht, kann die Geschwindigkeit berechnet werden. Diese Messmethode ist sehr viel wirksamer als die bisherigen Spot-Messungen mit klassischen Blitzgeräten.
Die Hundesteuer soll auf ein Drittel des aktuellen Betrags gesenkt werden. Es sei kein gutes Aushängeschild, wenn man im Umkreis die mit Abstand höchste Hundesteuer erhebe.
Nicht beachtete Verkehrszeichen sollen auf unterschiedliche Weise behandelt werden. Zum Einen gebe es die Durchfahrtsverbote an den Gemeindeverbindungswegen, an die sich sowieso niemand halte, zum Beispiel in Waldtann zwischen der Kirchstraße und dem Stegenhofer Weg oder der Waldweg nach Neuhaus. Diese Verbote werden aufgehoben und die Schilder demontiert. Viel stärker kontrolliert werden soll hingegen die Einhaltung der Geschwindigkeit in den 30er-Zonen. Bürgermeister Fischer sagte, es sei definitiv nicht in Ordnung, wenn die Leute wegen der 30-Schilder ihre Geschwindigkeit lediglich auf 50 reduzieren.

Achherrjeh, jetzt fällt’s mir auf: heute ist ja der erste April …

Samstag, 1. April 2017 by Wolfram
1 Kommentar (1258 views)
  1. Crailsheimerle

    Dienstag, April 4, 2017 - 09:14:41

    Das war jetzt aber gemein. Ich bin tatsächlich drauf reingefallen. Und wollte gerade anfangen, wieder an das Gute zu glauben . . . Und dann dieser letzte Satz.
    Naja, haben heute schließlich schon den 4. April, wer rechnet da noch mit April-Scherzen.

Tags

  Kuriosa     Allgemeines     Gedankenblitze     Die Kids     Viechzeugs     Makrofoto     Morbus Perthes     Die Cats     Mac     Schon gewusst     I fixed it     Netzfund         FlatPress     Kreßberg/Waldtann     Viewty