Was ist “d”?



Für was bitte soll das “d” in “(m/w/d)” stehen? Für “Drittes Geschlecht”?
20180824_stellenanzeige.jpg
Und warum zum Geier muss man überhaupt ein Geschlecht in so eine Stellenanzeige rein schreiben?

Freitag, 24. August 2018 by Wolfram
3 Kommentare (757 views)
  1. dude

    Freitag, August 24, 2018 - 10:43:55

    Genderkonform, da es ein Ausschreiben der Stadt bzw. vom Land ist, siehe Bundesverfassungsgericht 2018.

    „d“ steht natürlich für dude ;-)

    …oder war‘s doch (d)iverse ?-)

  2. Crailsheimerle

    Freitag, August 24, 2018 - 11:56:06

    “d” steht für “diverse”. Soweit so gut. Überlege gerade, wie sich das in der Seefahrt auswirkt. “Mann über Bord” geht als Notruf nicht mehr, ohne daß es Beschwerden hagelt. Also muß der korrekte Notruf lauten: “Mann oder Frau oder Diverse” über Bord, das wäre richtiger. Auf älteren Schiffen wäre auch “Mann, Frau, Fräulein oder Diverse über Bord” sicherlich eine allgemein zufriedenstellende Alternative. Ahoi.

  3. Wolfram

    Samstag, August 25, 2018 - 07:36:13

    Ah, “d” steht für “divers”, nicht “dual” und nicht (war ein Vorschlag aus dem Kollegenkreis) “dransgender”.
    Danke für die Aufklärung, ich find’s trotzdem affig, dass man alle Alternativen aufzählen muss.