Falls



Falls ihr irgendwie, irgendwo, irgendwann die Gelegenheit habt, euch “El Mago Masin” anzuschauen:
Tut das.
Lohnt sich.

RZ161112_Autogrammkarte_el_OPesel.indd

Rät euch der Wolfram, der gestern Abend in Equarhofen in der Musikhalle war (danke nochmal, B&S!)

Sonntag, 25. März 2018 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (1118 views)

Haushaltshilfe



Überaus lesenswert: Frau Silberdistels Reportage zum Thema Vollzeit-Haushaltshilfen.

Samstag, 24. März 2018 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (1138 views)

Dickedick



Gestern bis spät in die Nacht war’s noch trocken, ich hab den Hund einmal rings ums Kaff gezerrt, trotz Querfeldein trockenen Fußes.

Heute bin ich mir nichtmal sicher, ob ich denselben Weg nochmal finden würde …
20180318_strasse_vorm_haus.jpg

Wir liegen hier in der “bevorzugten Zone”, von der das Radio sagt, es kann besonders viel Schnee fallen (”vom Odenwald bis zur Schwäbischen Alb”). Das bedeutet, wir haben an den windstillen Stellen fast 20cm feinsten Pulverschnee und dort wo der Wind haust, gar keinen.
Als ich vorhin nochmal mit dem Wau draußen war, kam kurz die Sonne raus und ich habe mir eine Sonnenbrille gewünscht; so krass hell war’s.

Derweil kann sich der Fefe nicht erklären, warum man in Franken derzeit nicht aussteigen kann … Infrastrukturapokalypse, Mann!!
;-)

Sonntag, 18. März 2018 by Wolfram
2 Kommentare (1181 views)

Das Monaco-Mysterium



Die Serie „Hubert und Staller“ läuft ja leider ihrem Ende zu. Die Protagonisten haben irgendwie so langsam keine Lust mehr: Nachdem die Pathologin Anja Licht (Hubsis Ex) und die Sonja von der Zentrale bereits aufgehört haben, will auch Staller nicht mehr, hat er angekündigt. Da ist es eine schlaue Idee vom Bayerischen Rundfunk, nach „Hubsi und Staller“ noch eine Folge von „Monaco 110“ zu senden; das ist auf jeden Fall ähnlich witzig.

Nur: wo kommt der Titel „Monaco 110“ her? Und: gab’s da nicht auch mal einen „Monaco Franze“ in der Glotze?
Zeit für eine Recherche, ob “Monaco” wohl irgendwas mit Polizei zu tun hat. Die beiden Serien ja wohl, aber das ist dann doch nicht des Rätsels Lösung. Die kommt nämlich aus dem Süden.

Für kleinere Ortschaften (wie zum Beispiel Kreßberg und seine Teilorte) gibt es in Fremdsprachen keine eigenen Worte. Für größere, insbesondere dank Umlauten schlecht auszusprechende aber sehr wohl.
Nehmen wir mal Nürnberg.
Da ist ja ein „ü“ drin. Damit tun sich Amis und Co. meist recht hart, folgerichtig gibt es einen englischen (und auch französischen) Namen für Nürnberg: Nuremberg. Der Italiener macht gar ein „Norimberga“ daraus, die Polen sprechen von Norymberga”.
Und auf diese Weise geschieht es auch der Stadt München. Die macht der Ami und der Franzose zu „Munich“, der Spanier platziert mit „Múnich“ gleich noch einen Accent drauf - und der Italiener sagt „Monaco di Baviera“.

Und genau daher kommt das mit den Serien, die spielen nämlich in München.

Sonntag, 11. März 2018 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (1301 views)

Schreib nicht ab



So oder ähnlich lautet wohl das Credo der Werbetexter bei einem hier nicht namentlich genannten Teehersteller.
20180303_teebatterie.jpg
Denn obwohl ich mir bisher immer gedacht habe, dass Tee ja Tee ist, gibt es bereits bei diesen drei Packungen krasse Unterschiede.
So muss der linke Tee unbedingt mit sprudelnd kochendem Wasser aufgegossen werden. Dieser Hinweis fehlt bei den anderen beiden Sorten. Den mittleren Tee soll man mit kaltem (!) Wasser aufgießen und dann “das geeignete Gefäß” bis zum Kochen des Wassers erhitzen. Die Sorte auf der rechten Seite wiederum darf “normal” in einer Tasse mit kochendem Wasser aufgegossen und dann abgedeckt werden.

Kein Wunder, dass das Zeugs bei mir nicht wirkt, denn ich mache tatsächlich so ziemlich alles falsch, bei der Wassermenge angefangen, über die nicht genau eingehaltene Ziehzeit bis hin zum Abdecken.

P.S.: Ja. Erkältung.
P.P.S.: Nein, getrennt geschriebene Komposita gehen trotzdem nicht!

Montag, 5. März 2018 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (912 views)