Die Kirchturmglocke in Waldtann



kirche_waldtann.jpg
Schon komisch, was einem alles im Kopf rumgeht, wenn man nicht einschlafen kann…
Zum Beispiel habe ich neulich unsere Kirchturmglocke läuten hören und habe ihr jede Viertelstunde wieder zugehört. Dann habe ich mir überlegt: “Wie oft schlägt die eigentlich am Tag so?”

Um die Frage zu beantworten zunächst ein kleiner Exkurs: Die Waldtanner Kirchturmglocke hat drei verschiedene Glocken für die Uhrzeit; diese schlagen wie folgt:

  • die kleinste (hellste Glocke) für die Viertelstunden
  • die mittlere und die größte (tiefste) Glocke für die ganzen Stunden

Etwas speziell ist hier in Waldtann, dass die Stunden doppelt mit zwei unterschiedlichen Glocken geläutet werden; das habe ich anderswo noch nicht so oft gehört.
Wenn es also 3 Uhr ist, dann schlagen bei uns die Glocken:

Ding Ding Ding Ding -  Däng Däng Däng - Dang Dang Dang

Wobei das “Ding” für die kleine helle Glocke steht, das “Däng” für einen Ton eine Sekunde darunter, und das “Dang” ist immerhin eine Quinte davon weg.

Für jede volle Stunde schlägt also die kleine (Viertelstunden-)Glocke 10 Mal: einmal um x:15 Uhr, zweimal um x:30 Uhr, dreimal um x:45 Uhr, und viermal zur vollen Stunde.

Die mittlere Glocke schlägt zur vollen Stunde jeweils die Uhrzeit, genau wie die große.

Addiert man das nun schlau, dann kann man für 12 Stunden die 11 und die 1 zusammenzählen, die 10 und die 12, und so weiter. Pro Stundenglocke natürlich.
In 12 Stunden kommen also von den beiden größeren Glocken 2x( 5×12 + 12 + 6), insgesamt 156 Glockenschläge. Dazu kommen 12x die Viertelstunden, was nochmal 120 Glockenschläge sind.

An einem Tag haben wir also 2×156 + 2×120 = 552 Glockenschläge von der Uhrzeit.

(natürlich kann man auch eine Formel für die Anzahl der Glockenschläge entwickeln; dann kriegt man etwa sowas: 2 ( 10X + X * (X+1)); das Ergebnis bleibt aber dasselbe)

Interessant, oder?

Mittwoch, 18. Februar 2009 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (392 views)