Mary X-Mess



Ja, ich weiß, das heißt normal anders, aber weil Weihnachten so gern zu Chaos ausartet, erlaube ich mir das einfach und mache aus “Merry Christmas” gern mal eine “Mary X-Mess”.

Die Engländer haben morgen um diese Zeit schon fast alles rum, inklusive des ersten Weihnachtsstreits. Weil die feiern im Gegensatz zu uns zwar erst am ersten Weihnachtsfeiertag - aber den fangen sie früh an, siehe den verlinkten Artikel in der Telepolis.

Wahrscheinlich liegt’s an meinem Alter dass ich der Hin- und Herschenkerei nicht mehr viel abgewinnen kann. Ich selbst schenke gern und schaue den Beschenkten auch gerne beim Auspacken zu, punktum.
Aber einen eigenen Wunschzettel habe ich schon seit Jahren nicht mehr. Was sollte ich mir wünschen? Ich hab doch alles: die liebste Frau der Welt, drei (meistens) gesunde Kinder, immer was zum Anziehen, warm und was zu Essen.
Und weil es viele Leute (Kinder!) in der Welt gibt, denen es vor allem an den letzten Punkten fehlt, werde ich auch dieses Jahr nach dem Weihnachtswahn wieder dem Unicef kräftig was zustecken, anstatt Böller zu kaufen.

Falls euch heute trotz Weihnachtstrubel langweilig sein sollte, hab ich hier was zum Rätseln für euch. Was ist das?
weihnachtsmakroraetsel_20121224.jpg

Hier handelt es sich um zwecks Deko sternförmig CO2-gelasertes Buchensperrholz!
In dem oberen Foto seht ihr die Kante (also den Übergang von Waagerecht zu Senkrecht) im Detail; der Laser macht die senkrechten “etwas dunkler” als von “normalen” Laubsägearbeiten her gewohnt.
weihnachtsmakroraetsel_20121224_loesung.jpg
Übrigens ist so ein einfaches Lasergravierdingens technisch gar nicht sooooo anspruchsvoll.
Allerdings kann es massiv Zeit und Nerven kosten, wenn man mal einen oder mehrere verstellte Spiegel wieder richten muss. Und ohne 20kV-Messgerät ist es auch ziemlich schwierig zu entscheiden, ob nun die Laserröhre oder der Hochspannungstrafo hopps gegangen sind.

Montag, 24. Dezember 2012 by Wolfram
2 Kommentare (7119 views)