Völlig daneben



Wenn ihr mal ein Programm schreiben wollt, das so richtig überhauptgarnicht toll ist, und ihr braucht dafür eine Vorlage, dann schaut euch mal „MyDrive Connect“ von Tomtom an. Diese App macht in meinen Augen so gut wie alles falsch:

  • Ist keine native App (Java oder so?!)
  • ist unübersichtlich
  • braucht zwingend einen Account
  • Fragt ständig nach dem Benutzerpasswort (wozu?)
  • Hat eine Option, um den Rechner am Einschlafen zu hindern, die nicht funktioniert
  • Lädt mehrere Gigabytes aus dem Internet (hallo, LTE-User!)
  • Lädt die ganzen Gigabytes nochmal neu herunter, wenn sich am vorletzten Byte ein Bit verklemmt hat
  • von einem Server, der nicht mehr als 3 oder 4 MB/Sekunde liefern kann (schonmal was von CDN gehört?
  • Verrät nichts über den Downloadfortschritt, nur eine schwankhafte Prozentanzeige (Prozent von was?)
  • Zeigt Werbung für andere Produkte an, anstatt den User zu informieren, was gerade mit dem schon gekauften Gerät passiert
  • Bricht mit tollen, aussagekräftigen Fehlermeldungen à la „Aktualisierung fehlgeschlagen“ ab
  • Zeigt Auswahldialoge, die sich selbst schließen („Alte Karte vorher löschen oder neue Karte zusätzlich installieren“)
  • Hinterlässt das zu aktualisierende Gerät auch mal in einem Zustand, in dem auf dem Display nur noch ein roter Rahmen zu sehen ist und die Meldung „FEHLER: KEINE KARTEN VORHANDEN“

Prädikat: SCHROOOT!

(Ein anderer möglicher Kandidat wäre übrigens der Ravensburger Tiptoi-Manager)

Montag, 13. Februar 2017 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (1304 views)

Tags

  Mac     Schon gewusst     Die Cats     Die Kids     Kreßberg/Waldtann     Kuriosa     Makrofoto     Allgemeines     Netzfund     Morbus Perthes     Viechzeugs     I fixed it         Gedankenblitze     Viewty     FlatPress